Neue Homepage

RGZV Wehdel on 19 Feb 2017

Erläuterung, wurum es erneut beim RGZV Wehdel zu einer neuen Homepage gekommen ist.

Leider wurde die vorherige Homepage (HP) zum Jahreswechsel 2016 / 2017 angegriffen und war nicht mehr erreichbar. Der Webserverbetreiber (Webhoster) war gezwungen unsere Webseite zu schließen, da wir nicht mehr in der Lage waren auf unsere Homepage zuzugreifen, um Änderungen vornehmen zu können. Trotz regelmäßige Backups und Verschlüsselung wurde sie ....

... dennoch angegriffen und in die HP eingedrungen. Fremde hatten eine Sicherheitslücke in Joomla Version 2.5  ausgenutzt und tabula rasa auf unserer HP gespielt. Dies geschah in Form von Löschen einzelner Benutzer, ändern des Admin Passworts, löschen von HP-Seiten und die HP zur Verbreitung von Massenmails missbraucht, bis der Webserverbetreiber sich gezwungen sah, die HP zu schließen. Die letzten Backups lagen lokal nur in verschlüsselter Form vor, das heißt, dass die HP nicht einfach neu aufgespielt werden konnte.  Weder Lokal noch Online war ein Zugriff auf die Webseiten möglich, so dass das  Admin-Passwort nicht umzuändern war. Dadurch entfiel der Zugriff auf den Encryptschlüssel, der auf den Webserver gespeichert war. Die Backups waren daher nicht mehr brauchbar.  Sämtliche Seiten mussten vom Inhalt her neu erstellt werden oder es wurde auf alte unverschlüsselte Backups zurückgegriffen. Einzig einige Fotos und PDF Dokumente, konnten von der alten HP gerettet werden. Einige Webseiten konnten von der MySQL Datenbank gesichert werden, wobei die Schriftformatierungen neu gesetzt werden mussten.

Einzige Abhilfe: Die alte HP per FTP und die MySQL Datenbank vom Server löschen und HP sowie Datenbank neu aufbauen.

 

Erschwerend kam hinzu, dass die Webserverbetreiber ihre Webserver aktualisierten und die PHP Version auf den Webservern danach nicht mehr mit unserer Homepage kompatibel war. Die Aktualisierung des CMS (Content Management System) Joomla von der Version 2.5 auf 3.6.5 setzt vom Webserver sehr viel voraus, so dass ein einfaches Update nicht mehr in Frage kam. Daher waren wir seit Tagen fieberhaft dabei, auf die Schnelle, eine neue Homepage fertig zu stellen. Doch welches CMS ist dafür das Geeignete? Zwischendurch wurde die Homepage mit dem Websitebaker Verwandten LEPTON erstellt. Sie ist im Gegensatz zu den Platzhirschen WordPress, Drupal, Joomla und Typo3 recht klein, einfach zu lernen, auch für Neulinge zu empfehlen. Nur darf man bei dem kleinen System keine allzu großen Wunder erwarten. LEPTON unterliegt der GPL (GNU Public Licence) und ist daher kostenlos.

 

Nachdem ich allerdings festgestellt habe, dass die auf LEPTON angebotenen AddOns mit der aktuellen Version von LEPTON nicht kompatibel waren, trotz angezeigter erfolgreicher Installation der Module, aber dennoch nicht fuktionierten und da sich auf auf der Websitebaker HP bisher sich nicht allzuviel getan hat (Stand Februar 2017), möchte ich Euch auf einen anderen Fork von Websitebaker aufmerksam machen. Nämlich WBCE (Website Baker Comminity Edit). Meinen ersten Test zufolge, ist WBCE genügsamer als LEPTON und läuft auf Webservern ab PHP 5.4 bis einschließlich PHP 7.1.4. Sie hat ihre Einfachheit behalten, wirkt im Backend und Frontend viel moderner mit bietet responsive Templates auf deren Homepage an. Bereits in der Grundinstallation ist WBCE schon mit diversen Modulen (AddOns) ausgestattet, die auch funktionieren, so dass man nur wenige nachinstallieren muss. Und selbst viele Module, die mit LEPTON nicht zum Funktionieren gebracht werden konnten, funktionierten mit WBCE. Würde ich Anfängern noch eher ans Herz legen wollen. Wie bei LEPTON unterliegt WBCE der GPL und ist für private sowie kommerzielle Nutzung kostenlos.

Zurück